Rezept: Risotto mit gegrillten Pilzen

Rezept: Risotto mit gegrillten Pilzen

Kennt ihr das? Es gibt so manche Freunde, die zaubern ständig die besten Gerichte aus dem Nichts. So ganz selbstverständlich und wie nebenbei. Das hatten sie meistens noch eben alles zu Hause und die Reste mussten ja weg. Ach so. (Bei mir dauert alleine der Auswahl- und Einkaufsprozess schon ewig.) Und die Menüs von diesen Personen schmecken dann auch nicht nur richtig lecker, sondern sehen so unglaublich schön angerichtet aus. Wie aus dem Kochbuch. So jemand ist meine Freundin Silke. Sie ist die beste Hobbyköchin überhaupt und ganz nebenbei auch Fotografin. Sie hat letztens mal wieder aufgekocht und fotografiert. Passend zum Herbst stellt sie uns hier eines ihrer leckeren Lieblingsrezepte vor:

Wenn ich jetzt im Herbst an den Marktständen die riesigen Steinpilze sehe, bekomme ich sofort Lust auf eines meiner Lieblingsgerichte: Risotto mit gegrillten Pilzen.

Für dieses Risotto-Rezept habe ich kräftig rumgetüftelt und italienische Freunde und das Jamie Oliver Kochbuch befragt. Und natürlich immer wieder getestet und leicht variiert, bis es genauso war, wie es sein sollte: weich und cremig, es schmeckt kräftig nach Parmesan, aber mit dieser leichten Ingwer-Zitronen Note. Die Pilze könnte man natürlich auch mitkochen, aber separat gegrillt haben sie so ein wunderbares Aroma!

Zutaten für 2 Personen:

  • Etwas Olivenöl und Butter 
  • 1 kleine Schalotte, geschält und fein gewürfelt
  • 1/2 Stange Sellerie, geschnitten und fein gewürfelt
  • 1 Stückchen Ingwer, geschnitten und fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gewürfelt
  • 200 g Risotto Reis
  • 200 ml Weißwein
  • 0,6-0,8 l Hühnerbrühe
  • 80-100gr Parmesan, gehobelt
  • ½ Zitrone
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 300gr frische Steinpilze (lässt sich natürlich beliebig auch mit Champignons oder Kräuterseitlingen kombinieren)
  • 3 große Knoblauchzehen, geschält und halbiert
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  1. In einem Topf das Olivenöl und Butter leicht erhitzen und die Schalotte, Knoblauch, Ingwer und Sellerie anschwitzen. Dann den Reis dazugeben und bei höherer Temperatur anbraten. Sobald er glasig ist, salzen und mit dem Wein ablöschen.
  2. Wenn der gesamte Wein unter Rühren in den Reis eingekocht ist muss schöpfkellenweise heiße Brühe dazu. Die Temperatur zurückschalten, nicht aufhören zu rühren und immer erst warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat bevor ihr neue dazugebt. Das sollte 15-20 Minuten dauern.
  3. In der Zwischenzeit die Pilze gut mit einem Küchenkrepp putzen und größere Exemplare halbieren. Auf einem Backblech mit Knoblauchzehen und Kräutern verteilen und kräftig Olivenöl darüber verteilen. Dann müssen die Pilze circa 8 Minuten unter Grillfunktion in den Backofen.
  4. Den Reis testen (die Körner sollten weich sein, aber etwas Biss haben) und evt mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Sobald der Reis gar ist einen kräftigen Spritzer Zitrone zugeben und Parmesan, Petersilie und Butter unterrühren. Vom Herd nehmen und kurz ruhen lassen.
  5. Die duftenden Pilze aus dem Ofen holen und mit einem Wiegemesser grob zerkleinern, mitsamt den Kräutern und den Knoblauchzehen. Das Risotto auf zwei Tellern anrichten und die Pilze (ohne die größeren Kräuterzweige) darauf verteilen. Am Tisch Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer und den restlichen Parmesan bereitstellen.

Lasst es euch schmecken!