Label Gründerin Merci Maman

Schon alleine des Namens wegen möchte ich Euch dieses Label vorstellen: Merci Maman. Klingt so schön, findet ihr nicht auch? Noch einmal bitte: Merci Maman! Kann man als Mama selbst nicht oft genug hören, oder? Und sollte man der eigenen Mama auch viel öfter sagen. Hinter Merci Maman steckt ein Schmucklabel aus London mit französischen Wurzeln. Wie der Name schon verrät, wurde die erste Kollektion des Labels durch die enge Verbindung zwischen Mama und Kind inspiriert. Mittlerweile gibt es aber nicht nur Schmuckstücke für Mamis und Minis, sondern auch für ganz liebe Freundinnen, Schwestern, Nachbarinnen, Kolleginnen und natürlich auch die Papas.

Seine Liebsten möchte man ja immer bei sich haben und überall hin mitnehmen. Leider nicht möglich, aber zumindest kann man ein Schmuckstück tragen, dass einen mit seinen Minis (oder Maxis) verbindet. Das wird sich die Gründerin von Merci Maman auch gedacht haben. Béatrice de Montille, heute Mama von 4 Kindern, hing nach der Geburt ihres zweiten Kindes ihren Job an den Nagel und gründete 2007 das Label Merci Maman.

Jedes Schmuckstück bei Merci Maman ziert eine individuelle Gravur in typisch französischer Schreibschrift. Natürlich genau die Kursivschrift, die die Kinder in Frankreich auch in den Schulen lernen. Das passt perfekt. Initialen, Namen oder eine persönliche Widmung auf jedem Schmuckstück machen aus Anhänger, Ketten und Co. liebevolle Einzelstücke. Ein tolles Geschenk für sich selbst, zu Geburt, Taufe, Hochzeit oder für seine Liebsten.

Hier eine kleine Vorschau unserer Lieblingsstücke, wir tragen sie auch gerne im Lagen-Look, mehrere Ketten und Armbänder auf einmal. Dann muss man sich nicht groß entscheiden:

Es gibt aber so viel Auswahl an liebevollen, handgravierten Produkten mittlerweile – sogar Lesezeichen und Schlüsselanhänger – dass ihr unbedingt selbst auf die Seite gehen solltet: http://www.mercimamanboutique.com

Alles Liebe,

Eure Pi

PS: Danke Mami!!