Alleine_reisen

Moment mal, was mache ich eigentlich hier? Ich sitze im Flieger mit Flugangst und reise weit weit weg von meinen Liebsten, genauer gesagt über den Ozean, 6 Tage alleine ohne Mini? Ich war noch nie so lange getrennt von unserer kleinen Maus. Vor allem nicht so weit weg. Gut, ich sitze nicht ganz alleine in dem Flugzeug, ich werde sogar von einer lieben Freundin begleitet, die sich um perfektes Ablenkungsprogramm kümmert, und reise zur Hochzeit meiner besten Freundin nach New York. Zugegeben, das sind nicht gerade schlechte Aussichten! Und die Mini ist in besten Händen, nämlich bei Oma und meinem Liebsten. Der freut sich schon lange auf seine Vater-Tochter-Quality-Time. Also genügend Gründe, um sich entspannt zurück zu lehnen und die Reise zu genießen… 

Flugzeug reisen

An ein paar Dingen merkte ich allerdings doch, dass ich es nicht mehr gewohnt bin, alleine zu reisen oder einfach unterwegs zu sein. Kennt das jemand?

  • Ich habe in null Komma nichts gepackt!
  • Wirklich nur 1 Gepäck Stück?
  • Kleiner Kontrolleti: Ständig beschleicht mich das Gefühl, ich habe etwas vergessen und kontrolliere nervös meine Taschen.
  • Fühlt sich herrlich leicht an.
  • Einen ganzen Film im Flugzeug ansehen und in Ruhe eine Zeitschrift durchblättern.
  • Etwas schlechtes Gewissen blitzt doch ab und an durch: schließlich ist es URLAUB! Keine Geschäftsreise, um die ich nicht drumrum komme, sondern einfach nur Urlaub! Und den mache ich egoistisch alleine? Zum Glück bin ich hervorragend abgelenkt, so dass ich nicht lange darüber nachdenken kann.
  • Abgelenkt durch Dinge wie: Ausgiebig mit den besten Freundinnen quatschen – herrlich!!
  • Mit dem Fahrrad durch New York radeln. Ich kann es nur empfehlen!
  • Ohne Zeitdruck in den Tag hineinleben: Schlendern, Café trinken, Shoppen gehen. Zeit für sich alleine haben, in Ruhe fertig machen, Gedanken sortieren, Seele baumeln lassen.
  • Sich um Essen kümmern, wenn man selbst Hunger hat.
  • Erneute Taschenkontrolle…. und wieder nur: Handy, Geldbeutel, Schlüssel, Lippenstift. Alles da.
  • Das Wichtigste für meine Reise natürlich: Sich voll und ganz auf die Hochzeit meiner Freundin konzentrieren können. Ein unvergessliches Erlebnis.
  • Ganz neu: Zum ersten Mal auch Vorfreude auf den RÜCKflug aus einem Urlaub haben.
  • Und am Ende: So schön, wieder zu Hause, bei seinen Liebsten zu sein! (Schön ausgeruht sollte ich jetzt eigentlich noch hinzufügen, stimmt aber leider nicht :))
  • Einziger Wermutstropfen: Ich bekomme tatsächlich ein paar Tage die kalte Schulter von meiner Mini gezeigt. Unfassbar, so klein und schon so gemein können diese kleinen Wesen sein. ;)
  • Der nächste Family Urlaub steht aber bestimmt bald an. Ich werde es wieder gutmachen.

Alles Liebe, Eure Pi

Merken

Merken

Merken