Lodenfrey Dirndl 2016

Lederhosen und Dirndl raus! In ein paar Tagen heißt es „O’zapft is!” und die fünfte Jahreszeit beginnt wieder einmal in München. Auf der Festwiese, den Straßen und in den U-bahnen wird man wieder die schönsten, prachtvollsten (und daneben auch die schrecklichsten) Dirndl-Outfits bewundern können. Herrlich! Höchste Zeit also, das eigene Dirndl hervorzuholen, Bluse und Schürze aufzubügeln – oder sich Last Minute doch noch eine neue Tracht kaufen? Ich stehe jedes Jahr wieder vor der Versuchung. Wir haben uns ein paar Tipps eingeholt, bei meiner lieben Freundin und Style-Expertin Mareike Borger, Head of Marketing bei Lodenfrey, einem meiner Lieblingsadressen für wunderschöne Dirndl und Trachten-Accessoires. Dieses Jahr geht es wohl etwas traditioneller zu, was ich wunderschön finde. Aber lest selbst. Hier geht es zu den Dirndl-Trends für die Wiesn-Saison 2016:

Dirndl Trends 2016

Pi: Liebe Mareike, es gibt ja jedes Jahr einen neuen Dirndl Trend oder neue Dirndl Farben, die man dann vermehrt sieht. Was gibt es dieses Jahr Besonderes?

Mareike: In diesem Jahr heißt es „weniger ist mehr“. Zurück zu authentischen, reduzierten Dirndl, die jedoch an Qualität, Handarbeit und Details nicht zu wünschen übrig lassen. Kleine Schößchen, Froschmäulchen-Borten, handbedruckte Schürzen oder Stickereien liegen im Trend. Auch toll: wenn die Schürze durch eine Metallschließe (eigentlich sehr traditionell) anstatt der bekannten Schleife geschlossen wird. Bei den Farben geht es ähnlich wie in der Mode in Richtung Taupe, Grau, Oliv – wobei aber auch Bordeaux und Marineblau weiterhin beliebt sind.

Pi: Das klingt ganz toll, finde ich. Hast Du ein Lieblingsdirndl aus der Lodenfrey Kollektion?

Mareike: Eines?! Schwierig. Wie oben beschrieben haben wir so viele wunderschöne Dirndl, bei denen ich in ein bestimmtes Detail verliebt bin. Die Oliv/Hellblau Farbkombination unseres Wiesndirndls finde ich sehr schön. Von Julia Trentini haben wir ein exklusives Dirndl mit einem Kelchkragen – die Farben sind modern, der Schnitt sehr elegant. Ein Traum! Ich bin persönlich kein Fan von „ChiChi“ – daher sind meine Favoriten eher weniger laut.

Pi: Welches Accessoire darf auf keinen Fall fehlen bei Deinen Wiesn-Besuchen?

Mareike: Die Dirndlbluse ist zwar kein Accessoire, ist aber in diesem Jahr mein eigentliches Highlight. Hoch geschlossen und mit kleiner Spitze ist die Variante von Silk&Pearls mein Favorit. Für den Biergartenbesuch entscheide ich mich je nach Laune zwischen einer gemütlichen Strickjacke von Sminfinity oder einem Janker von Sportalm, der wunderschön bestickt ist. Beide Teile lassen sich auch super zu Jeans und Sneakern kombinieren.

Pi: Gibt es auch eine eigene Kinder/Baby Trachten-Kollektion von Lodenfrey?

Mareike: Oh ja! Wir haben unglaublich süße Wiesndirndl für Mädchen oder auch die „Mini me“ Variante von Kinga Mathe oder Berzaghi & Freymann. Für Jungs gibt es eine schöne Auswahl an Lederhosen, Jankern und Strickjacken. Für Babies haben wir ganz niedliche Strampler, Shirts oder kleine Accessoires mit Bezug zur Tracht. Wirklich niedlich.

Pi: Ganz lieben Dank, liebe Mareike! Ich bin sehr inspiriert!

 

Oliv Grünes Dirndl Lodenfrey Dirndl Trends 2016

 

alle Bildquellen: Lodenfrey