coco-Monaco-Muenchen

Coco: Das erinnert an Coco Chanel, an Glamour, aber auch an Innovation. All das passt perfekt, wenn man das temporäre Kaufhaus “Coco Monaco” am Marienplatz 1, im Herzen von München, betritt: Die prominente Wendeltreppe lässt einen an Pariser Salons denken – und Innovation ist hier mehr als genug: Vier Jung-Unternehmer – drei Frauen und ein Mann – möchten damit eine Alternative zu den etablierten Ketten bieten: Bei Coco Monaco gibt es feine und hübsche Dinge von Mode, über Beauty bis hin zu Interior und Kulinarik. Und alles stammt – und das ist das Besondere! – aus kleinen, nachhaltigen Produktionen. Auch die vier Initiatoren sind übrigens selbst Designer beziehungsweise Hersteller:

Franziska Bergmiller: Das Kindermodelabel LOVE Kidswear der Modedesignerin bietet hochwertige und nachhaltig in Portugal produzierte Kindermode.

Annika Schüler: Annika Schüler fertigt von Hand modernes Porzellangeschirr und Vasen für ihr Label Annika Schüler Porcelain.

Barbara Giandomenico: Ihr Kaschmirlabel Studio 163 steht für feine und qualitativhochwertige Kaschmirstrickwaren für Groß und Klein

Jonas Hansen: Der Möbeldesigner entwirft filigrane, schlichte und zeitlose Möbel, darunter Regale, Stühle und Tische.

coco-Monaco-Muenchen

Ihr seht: Es lohnt sich ganz ungemein, bei Coco Monaco vorbei zu schauen. Der Store hat seit 18. September und noch bis 31. Dezember geöffnet, und zwar Montag bis Samstag, jeweils zwischen 11 und 20 Uhr.

Coco_Monaco_muenchen

Kommenden Freitag, am 6. Oktober, feiert Coco Monaco übrigens erst offizielle Eröffnung. Wer also Shopping mit einem Drink und Snacks und ein bisserl “Leute schauen” verbinden möchte, ist hier genau richtig!

Viel Spaß und schreibt uns doch, wie euch Coco Monaco gefallen hat!

Eure Jules

Fotos: Coco Monaco